Newcom s.a.r.l
Home
 

Newcom Editions

Architecture & Bâtiment - Newcom - Bascharage -Tél 23 65 01 75

Echo Magazine - Newcom s.a.r.l - Bascharage

Education

Eductation

Education au Luxembourg - Lisez le Magazine...

Energie

Energie

Energie-au-luxembourg - Lisez le Magazine...

Vieille Ville

Fonds de rénovation

Rénovations de la Vielle Ville - Lisez le Magazine...

Differdange 100 ans

Differdange 100 ans

Differdange 100 ans d'architecture - Lisez le Magazine...

Trifolion Echternach - Presseinformation vom 04. April 2008 Imprimer Envoyer

Tags: Echternach

Magazine Architecture & Bâtiment 2008-97
trifilion-echternach

Das Trifolion Echternach öffnet seine Pforten: Kultur, Tourismus und Kongresse unter einem Dach

Echternach. Am Donnerstag, 24. April 2008, öffnet das Trifolion – Centre Culturel, Touristique et de Congrès Echternach erstmals seine Türen für die offizielle Schlüsselübergabe. Das neue Veranstaltungszentrum wird der Mittelpunkt für Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft im Osten Luxemburgs und der benachbarten Region. Die Silbe „Tri“ im Namen stammt aus der lateinischen Form des dreiblättrigen Kleeblattes und symbolisiert den „Dreiklang“ im zukünftigen Nutzungskonzept: Kultur, Tourismus und Kongresse.
  • Vier Eröffnungstage vom 24.- 27. April 2008 – Tage der offenen Tür
  • Vier Tage lang, von Donnerstag, 24. April bis Sonntag, 27. April 2008, präsentiert sich im Trifolion eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen. Jeder Besucher hat die Gelegenheit, das Haus, seine verschiedenen Säle und Seminarräume, seinen Komfort und seine neuesten Multimediaeinrichtungen mit modernster Akustik kennen zu lernen. Die Vielfalt der angebotenen Events unterstreicht die hohe Funktionalität, die das Trifolion bietet:
  • Zur Schlüsselübergabe am Donnerstag spielen das Orchestre Philharmonique du Luxembourg, die luxemburgische Pianistin Cathy Krier sowie der städtische Musikverein gemeinsam mit Schülern der Musikschule Echternach vor geladenem Publikum.
  • Am Freitag, dem 25. April 2008 lädt das Festival Echternach zum Konzert mit dem international bekannten luxemburgischen Pianisten Francesco Tristiano Schlimé. Für diesen exklusiven Abend gibt es noch einige Karten im freien Verkauf.
  • Am Samstag, 26. April und Sonntag, 27. April 2008 stellt sich das Haus ab 10 Uhr allen Besuchern Echternachs und der benachbarten Region vor. In mehrsprachigen Führungen können sich die Besucher selber ein Bild vom Haus, seiner Infrastruktur und den zahlreichen weiteren Veranstaltungs-, Tagungs- und Seminarräumen machen. Musikalisch werden die Tage der offenen Tür umrahmt von Schülern und Lehrern der Musikschule Echternach wie von Musikvereinen der Region. Ein großes gastronomisches Angebot steht ebenfalls bereit.
  • Am Samstagabend um 20 Uhr wird die Kölner Produktion des weltberühmten Kultmusical „We Will Rock You“ konzertant aufgeführt, am Sonntagabend singt der international bekannte Künstler Herman van Veen aus seiner Produktion: „Unter vier Augen“.

Ein Haus mit vielfältigem musikalischem Leben

Das Trifolion verkörpert zahlreiche Facetten, für ein vielfältiges Leben unter einem Dach. So beherbergt es die Echternach Musikschule mit 950 Schülern. Daneben ist es Heimstätte des Echternacher Musikvereins. Für das Festival bietet es eine moderne Hauptspielstätte mit einem erstklassigen Konzertsaal für bis zu 700 Besucher.

„Die Programme des Festivals und des Trifolion ergänzen sich in Ausrichtung und Genre komplementär“, erklärt Ralf Britten, Direktor des Trifolion und ergänzt: „Das Festival deckt die Bereiche klassische Musik und in diesem Jahr erstmalig auch Jazz ab. Das Trifolion bietet ein sehr breitgefächertes Programm, das Genres wie Theater (Die Grönholm-Methode), Comedy (Sissy Perlinger), Power! Percussion und Vocal Sampling (Weltmusik), Kinder (Jim Knopf und die Wilde 13) oder auch Chanson (Fado mit Telmo Pires) und Jazz (Götz Alsmann) umfasst. Ziel ist es, Vertrauen aufzubauen, um eine breite Besucherschaft aus Echternach, Luxemburg und der grenzüberschreitenden Groβregion ins Trifolion zu führen. In einer grenznahen Region knüpft das Trifolion so mit dem im Kulturhauptstadtjahr 2007 begründeten Gedanken eines Zusammenführens von Europa an.“

Marc Diederich, Bürgermeister der Stadt Echternach, freut sich besonders, dass das hochkarätige European Union Baroque Orchestra (EUBO) für die nächsten fünf Jahre seinen Sitz im Trifolion hat und Echternach mit seinen Tourneen nach ganz Europa trägt.

Internationale Kongresse in Echternach

Schließlich soll das Trifolion auch als Kongress-, Tagungs- und Seminarzentrum genutzt werden, was Unternehmen, Banken und sonstige Kongressveranstalter in die Abteistadt locken wird.

Georges Calteux, der Präsident der Verwaltungsgesellschaft und als früherer Landeskonservator Luxemburgs einer der Väter des Kultur- und Kongresszentrums erläutert: „Das Trifolion ist Begegnungsstätte der Gesellschaft und Wirtschaft. Neben diversen Jahreshauptversammlungen von Verbänden und Unternehmen stehen noch in diesem Jahr mehrere hochkarätige Kongresse auf dem Programm. Beim Weltkongress der Internationalen Gesellschaft zur Förderung und Erforschung der Blasmusik (im Juli 2008) und beim Internationalen Kolloquium der Katholischen, Anglikanischen und Orthodoxen Kirche (im Mai 2008) erwarten wir in Echternach zahlreiche Gäste aus der ganzen Welt“.

Daneben startet das Trifolion gemeinsam mit der Medienagentur Regioreporter aus Trier die erste Deutsch-Luxemburgische Multimedia-Sommerakademie in Echternach. Deutsche und luxemburgische Studierende und Abiturienten mit Interesse am Journalismusberuf werden in zweiwöchigen Seminaren von erfahrenen Dozenten aus Hörfunk, Internet und Fernsehen im Online-Journalismus geschult.

Wichtige Rolle der Wirtschaftsförderung

„Spricht man von Kongresstourismus, dann geht es zugleich um die Vermarktung Echternachs und seiner Region“, so Marc Diederich und fügt hinzu: „Die mittelalterliche Stadt als touristischer Besuchermagnet mit ihrer landschaftlich reizvollen Umgebung sprechen für die Auswahl von Echternach als Kongressstandort mit besonderem Charme. Teilnehmer an Kongressen und Konferenzen können zusätzliche Out-door oder Wellness-Aktivitäten nutzen. Das Angebot reicht von Unternehmens-Incentives in den Naturschönheiten der kleinen Luxemburger Schweiz bis zu abendlichen Konzerten. Den Abschluss bilden oft die zahlreichen kulinarischen Genüsse, die Echternach und Luxemburg zu bieten haben.“

Dass eine konzeptionelle und zielgerichtete Vermarktung von Echternach und des öffentlichen wie privaten Tourismus- und Freizeitsektors nur unter Einbindung der Partner vor Ort erfolgen kann, versteht sich von selbst. „So schafft das Trifolion in mehrfacher Hinsicht Synergien, es verbindet Partner mit wertvollen Ressourcen und wird zum Zugpferd der regionalen Wirtschaftsförderung“, unterstreicht Ralf Britten.

Neben der Infrastruktur mit modernsten Konzertsälen, Konferenz-, Tagungs- und Workshopräumen umfasst das Dienstleistungsangebot im Trifolion auch die Übernahme der kompletten Tagungs- und Konferenzorganisation (Organisation von Seminaren, Zimmerkontingente, Pressebetreuung, Gastronomie, Firmenincentives, Seminarangebote etc.).

Auf die Zielgruppen angesprochen ergänzt Bürgermeister Marc Diederich, dass dieses Haus natürlichen den vielen Vereinen und Bürgern der Stadt Echternach als Begegnungsort auf Vereinsebene ebenso wie im privaten Kreis für Familienfeiern auf der Basis transparenter, einheitlicher Tarife und Nutzungsbedingungen offen steht.

Share this post

 
 
Source Text © Newcom s.a.r.l - Bascharage +352 23 65 01 75   |   Publication Online - Site Administrator: Business Solutions 10, rue Emile Mark Differdange